Nordost
Südwest
Bayern

Die Tabellen öffnen sich in einem neuen Fenster.

Die Regionalliga ist seit der Saison 2008/2009 die vierthöchste Spielklasse im deutschen Männerfußball. Sie gliedert sich in fünf Ligen der verschiedenen Regional- bzw. Landesverbände, deren Meister in einer Aufstiegsrunde drei Aufsteiger in die 3. Liga ausspielen.

Von 1963 bis 1974 war sie die zweithöchste Spielklasse unter der Bundesliga, danach gab es 20 Jahre lang keine Regionalliga.

1994 wurde sie als dritthöchste Spielklasse zwischen der 2. Bundesliga und den Oberligen installiert. Sie wurde anfangs in vier (Nord, Nordost, West/Südwest und Süd) und ab 2000 später in zwei Staffeln (Nord und Süd) ausgespielt.

Anfang der Saison 2008/2009 wurde sie durch Einführung der 3. Liga vierthöchste Spielklasse und wurde in drei Staffeln (Nord, West, Süd) ausgetragen.

Seit der Spielzeit 2012/2013 werden als Unterbau zur 3. Liga statt der dreigeteilten Regionalliga fünf regionale Ligen gebildet.

Diesen Inhalt mit Freunden teilen: