QR Code Business Card

Archiv für das Schlagwort Computer

Der perfekte Arbeitskollege

email

E-Mail an meinen Chef:

1. E-Mail

Lieber Chef!

Mein Assistent, Herr Müller-Lüdenscheidt, ist immer dabei,
eifrig seine Arbeit zu tun, und das mit großer Umsicht, ohne jemals
seine Zeit mit Schwätzchen mit seinen Kollegen zu verplempern. Nie
lehnt er es ab, anderen zu helfen, und trotzdem
schafft er sein Arbeitspensum; und sehr oft bleibt er länger
im Büro, um seine Arbeit zu beenden. Manchmal arbeitet er sogar
in der Mittagspause. Mein Assistent ist jemand ohne
Überheblichkeit in Bezug auf seine große Kompetenz und überragenden
Computerkenntnisse. Er ist einer der Mitarbeiter, auf die man
stolz sein kann und auf deren Arbeitskraft man nicht
gern verzichtet. Ich denke, dass es Zeit wird für ihn,
endlich befördert zu werden, damit er nicht auf den Gedanken kommt,
zu gehen. Die Firma kann davon nur profitieren.

weiterlesen

Senioren PC

seniorenpc

Ein Computerhersteller in Deutschland will demnächst einen PC für Senioren in großen Stückzahlen auf den Markt bringen.

Einige Geräte befinden sich bei ausgewählten Usern in der Testphase. Versehentlich wurden ein paar Geräte an eine große Elektronik-Markt-Kette ausgeliefert, die die Rechner in ihrem Online-Shop als normale Personalcomputer angeboten und auch an die Endkunden ausgeliefert hat.

weiterlesen

Das Glas Wasser

wasser

Jemand vergaß ein halb gefülltes Glas Wasser neben der Tastatur seines Computers:

  • Optimist: Das Glas ist halb voll.
  • Pessimist: Das Glas ist halb leer.
  • Praktiker: Das Glas ist zu groß.
  • Futurist: Das Wasser ist in der falschen Glashälfte.
  • Pentium Anwender: Ich habe 49,9% des Wassers aus dem Glas getrunken, aber ich bin mir da nicht so sicher.
  • Windows Anwender: Wo habe ich meinen Trinkhalm gelassen?
  • LINUX Anwender: Wasser aus dem Glas trinken ist mir zu leicht.
  • Multimedia Designer: <slurp!>
  • Shareware Programmierer: Dieses Glas Wasser ist gratis, aber das nächste wird was kosten!
  • Sicherheitsingenieur: Wo ist der Rest vom Wasser geblieben?
  • BND: Warum bist Du Dir so sicher, dass es “Wasser” ist?
  • NSA: Wir wissen was es wirklich ist.

weiterlesen

Auf einem einsamen Eiland

einsame-insel

Ein junger erfolgreicher Geschäftsmann aus der IT-Branche gönnte sich einen Urlaub an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Er amüsierte sich bestens, bis das unerwartete passierte: das Schiff sank und ging mit Mann und Maus unter.

Er trieb eine ganze Zeit auf einer Holzplanke im Meer und ruderte wie wild mit den Armen. Völlig erschöpft schlief er nach ein paar Stunden ein und erwachte am Strand einer einsamen Insel. Es gab nichts, außer der Kleidung, die er am Leib trug, wuchsen nur Bananenstauden und Kokospalmen.

weiterlesen

Online

online


Grafik: © copyright: Bush Cartoons (Grafiktext modifiziert)

Der neue Chef

buero

Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist.

Er duldet keinen der nicht 100% bei der Arbeit gibt, und ist bekannt dafür, Arbeiter die nicht alles geben sofort zu feuern.

Also wird er am ersten Tag durch die Büros geführt und der Chef sieht wie ein Mann sich gegen die Wand im Flur lehnt. Alle Mitarbeiter können ihn sehen und der Chef denkt, hier hat er eine gute Gelegenheit den Mitarbeitern zu zeigen, dass er Faulheit nicht dulden wird.

weiterlesen

Erinnerungen an meine Kindheit

merkel-handy

Vor ca. 15 Jahren begann der Siegeszug der Mobiltelefone auf dem europäischen Markt. Bis zu diesem Zeitpunkt war es keineswegs üblich, ein Mobiltelefon ständig mit sich zu tragen und permanent erreichbar zu sein.

Die Geräte waren noch groß, schwer und unhandlich, auch die Netzabdeckung ließ vor allem außerhalb der Ballungszentren zu wünschen übrig.

weiterlesen

Bist Du Internetsüchtig ?

internetsucht

Du merkst, daß du Internetsüchtig bist, wenn…

  • dir jemand einen Witz erzählt und du “LOL” sagst.
  • du zur Uni gehst, nur um 1 oder 2 Jahre freien Internet-Zugang zu haben.
  • du dich wunderst, dass man auch im Wasser surfen kann.
  • du nur noch ein Viertelstündchen online bleiben wolltest und das jede Stunde wieder versprichst.
  • du als Anschrift nur noch deine e-Mail-Adresse angibst.
  • du online zu sein besser findest als Sex und dir sogar einen Spiegel über den PC hängst.
  • du Freunden von einer heißen Verabredung erzählst, aber verschweigst, daß sie in einem Chatraum stattfindet.
  • du dir einen Laptop kaufst, um auch auf der Toilette surfen zu können.
  • der Anwalt deiner Frau die Scheidungspapiere per E-Mail schickt.