hupfer_animationworthupferl-des-tages

Mehr WortHupferl? Klick !

WortHupferl-Gruß des Monats “November 2017”:

Zum Glück herrscht trotz Parteienstreit
in einem Punkt wohl Einigkeit.
Früh erkennt der Weihnachtsmann:
Wer vorsorgt, ist gesünder dran!
Anstatt zu hüsteln oder schnupferln
empfiehlt sich im November Hupferln…

Auch beim beginnenden Wunschzettel-Endspurt
wissen Sie darum gerne hilfsbereit hupferlnd zur Seite
Ihren herzlich grüßenden
KarlHeinz Karius

worthupferl-zusammenfassung

«    1  von 73    »

19.11.2017

Wenn einer mal den Kopf verliert, besteht kaum Grund zu Panik. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um keinen schwerwiegenden Verlust.

18.11.2017

Man kann gegen Meetings sagen, was man will, aber wenn man sich langweilt, tut es gut zu sehen, dass es anderen auch nicht besser geht.

17.11.2017

Gleichberechtigung verdient in jedem Beruf Unterstützung. Was Feen betrifft, plädiere ich allerdings für die bisherige Regelung.

16.11.2017

Arbeit mit Herz bewährt sich weiter als traditionsreichste Organ-Spende.

15.11.2017

Wer das HEUTE nur als Wartesaal benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn alle Züge ohne ihn abfahren.

«    1  von 73    »

Schreibe einen Kommentar

Name *

E-Mail *

Kommentar *

10.01.2016
Nur keine Vorurteile: Wer nicht alle Tassen im Schrank hat, ist möglicherweise besonders gastfreundlich!

Ich kenne da eine Frau, die ist auch sehr, sehr gastfreundlich. In der Tat, die hat auch nicht alle Tassen im Schrank… :mrgreen:

— Anja

30.11.2015
Selbstgespräch: Die Talkshow der Minimalisten

Natürlich führe ich Selbstgespräche – manchmal brauche ich eben kompetente Beratung! :roll:

— Simon

06.11.2015
Nichts macht das Leben so kompliziert einfacher wie ein Computer.

Kommt ein Mann in ein Computergeschäft. Sagt der Verkäufer: „Dieser Computer spart 50% ihrer Arbeit ein!“ Antwortet der Mann: „Da nehme ich doch glatt zwei Stück!“ :mrgreen:

— Finn

21.08.2015
Um einen Igel vollends des Dopings überführen zu können, genügt nicht allein die Tatsache, dass man ihn positiv getestet hat. Die Prüfer könnten die Probe vertauscht haben! Der betroffene Igel muss, um seine Unschuldigkeit zu beweisen, die „B-Probe“ öffnen lassen. Das geschieht auf Antrag des Igel, der Hase hat hier leider kein Mitspracherecht :mrgreen:

— Peter

27.06.2015
Lasse dich nie durch große Namen blenden. Wenn du nach Indien willst und nicht nach Amerika, ist Columbus der falsche Kapitän.

Wer will schon nach Amerika? In ein Land in dem die größten Verbrecher zuhause sind, die uns bespitzeln und das meiste Geld in die NATO (Nord Atlantik Terror Organisation) stecken und damit Kriege finanzieren? :twisted:

— Anja

09.06.2015
Eine Sache hat meist nur deshalb einen Haken, weil keiner an Nägel mit Köpfen dachte.

Wenn im Berliner Reichstag was beschlossen, verabschiedet oder erlassen wird, haben die Angelegenheiten meist einen Haken. So, und jetzt müsst ihr einfach mal logisch weiter denken :mrgreen:

— Anja

03.06.2015
Klasse, dass man hier jetzt auch seinen Senf dazu geben kann icon_coffee
Ich wünsche mir Schulen, die ein Kind aus dem, was es ist, in das verwandelt, was es sein könnte.
Der Gedanke ist gut, der Rest ist eine Frage des Geldes… :|

— Nathalie